Was mache ich

Es ist angenehm, meinen Lebensunterhalt damit zu bestreiten, Menschen eine Freude zu bereiten.
Dieses Glück wird nicht jedem zu Teil.

Im Rahmen meiner Konzerte kann ich das Publikum auf Reisen in die Traumwelten der Kindheit schicken und ihnen gleichzeitig etwas über die Geschichte der Harfe vermitteln.

Egal, ob auf Hochzeiten, Geburtstagen, auf Konzertbühnen oder Mittelaltermärkten, sogar in der Kneipe, es macht einfach Spaß, die Stimmung der Menschen zu verbessern. Die Barden der früheren Zeiten waren auch so etwas wie Musiktherapeuten, und ich versuche, meinen Teil zum Erhalt dieser Tradition beizutragen. Dabei nutze ich auch die vielfältigen Erfahrungen als Musiker verschiedenster Stile, die ich mir im Lauf der Jahre angeeignet habe.

Der größte Teil meines Repertoires besteht aus Eigenkompositionen, sowie Interpretationen traditioneller Stücke aus dem Keltischen Kulturraum, Schwerpunkt Bretagne.